Boschem_Kufem_GF

OB Thomas Kufen und EWG-Geschäftsführer Andre Boschem zu Besuch bei opta data

Jan Helmig

Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen und EWG-Geschäftsführer Andre Boschem waren zu Besuch bei opta data. In einem gemeinsamen Gespräch mit Andreas Fischer und Mark Steinbach, Geschäftsführer der opta data Gruppe, ging es um die Digitalisierung im Essener Norden. Dieser gilt als Zentrum für digitale Prozesse, da auf diesem Themengebiet verschiedene dort ansässige Unternehmen – darunter die opta data Gruppe – richtungsweisend sind.

Die Digitalisierung im Kerngeschäft

Die Basis unseres heutigen Kerngeschäfts ist die Verordnung des Arztes an den Leistungserbringer in Papierform. Bereits seit vielen Jahren treiben wir dazu schon die Digitalisierung in unserem Hause voran, indem wir die Verordnungen und Belege vollautomatisch über Scanstraßen digitalisieren und erfassen und die digitalisierten Belege dann anschließend mit speziell entwickelter Software automatisch auslesen. Außerdem nutzen wir die die erfassten Daten als Input für die Entwicklung von künstlicher Intelligenz und neuronalen Netzen. Dadurch kann die Qualität unserer Abrechnungsdienstleistung für unsere Kunden verbessert werden.

Der elektronische Kostenvoranschlag

In Deutschland gehört opta data zu den federführenden Anbietern für die Abwicklung aller elektronischen Kostenvoranschläge (ekV) mit den Kostenträgern. Darüber hinaus entwickelt das Familienunternehmen unter anderem digitale Übertragungsstandards von Abrechnungsdaten an die Kostenträger weiter, indem es das sogenannte DTAplus-Verfahren anwendet. Hierbei werden die vom Kunden eingereichten Originaldokumente eingescannt, qualifiziert elektronisch signiert und an die Kostenträger digital weitergeleitet.

Telematikinfrastruktur: von erheblicher Bedeutung

Gerade im Zuge der Corona-Krise gewinnt das Thema Digitalisierung verstärkt an Bedeutung. Eine große Rolle spielt dabei die Telematikinfrastruktur (TI). „Durch die TI streben wir eine sichere Datenautobahn an, die wir benötigen, um Gesundheitsdaten zwischen den Beteiligten transferieren zu können. Wir als Unternehmensgruppe tragen zu diesem Ziel bei, indem wir möglichst viele Leistungserbringer, Apotheken etc. an diese sichere Datenautobahn anschließen. Bei 70.000 Ärzten konnten wir dies schon erfolgreich umsetzen“, sagen Andreas Fischer und Mark Steinbach, Geschäftsführer der opta data Gruppe.

Als innovatives Unternehmen, das voraus denkt, setzt opta data seit 50 Jahren Standards und bestimmt den sich wandelnden Markt. Davon konnten sich Oberbürgermeister Thomas Kufen und EWG-Geschäftsführer Andre Boschem während ihres Besuches ein genaues Bild machen.

Jan Helmig

Jan Helmig hat in seiner beruflichen Laufbahn langjährige Erfahrung im Management von digitalen Großprojekten wie z. B. Produktentwicklungen, Prozessoptimierungen und IT-Systemeinführungen sammeln können. Bei der opta data ist er verantwortlich für das Projekt- und Produktmanagement und koordiniert die Digitalisierung der Unternehmensgruppe. Er treibt damit digitale Innovationen zentral voran.